Hauptgerichte

Pfifferling-Hirsotto

basisch – vegan – glutenfrei

Dieses mediterrane Pfifferling-Hirsotto ist eine überaus gesunde Alternative zu Reisgerichten, enthält feine Mineralstoffe und Spurenelemente, schmeckt unglaublich köstlich und macht dazu noch schön. Hirse ist ein leicht bekömmliches glutenfreies Getreide. Durch ihren hohen Siliziumgehalt werden Haare und Nägel gestärkt, das Hautbild verschönert und das Bindegewebe gestrafft, womit sich Zellulite rückbilden kann. Außerdem enthält Hirse viel Eisen, Magnesium und Calcium.

August ist die optimale Zeit zum Pilze suchen und nachdem ich gerade mit einer frisch gesammelten Tasse Eierschwammerl nach Hause gekommen bin, werden diese natürlich sofort mit ein paar frischen Kräutern aus dem eigenen Garten zu einem leckeren Gericht verkocht!

pfifferling hirsotto

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN:
Kochzeit: 30min.

1 Tasse Goldhirse
1 Tasse Pfifferlinge (Eierschwammerl)
60g Bio Räuchertofu (fest, extra stark geräuchert)
1 kleines Stück Knollensellerie
1 kleine Karotte
2 Tassen Bio Gemüsebrühe (hefefrei)
8 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
200ml Hafer Cuisine (oder Sojasahne für die glutenfreie Variante)
etwas natives Olivenöl
ein paar Zweige Currykraut
ein paar Zweige Bohnenkraut
ein paar Zweige Oregano
ein paar Zweige Thymian
etwas Cayennepreffer
etwas Steinsalz
etwas schwarzer Pfeffer
etwas Curcuma

UND SO WIRDS GEMACHT:

Etwas Olivenöl in einem kleinen Topf heiß werden lassen, Karotte und Knollensellerie in kleine Würfel schneiden und diese dann im Olivenöl bei mittlerer Hitze anrösten und mit etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Steinsalz würzen. Wenn das Gemüse etwas angebräunt ist, wird die Hirse hinzugegeben und kurz mitgeröstet. Nach einer halben Minute mit 2 Tassen Gemüsebrühe aufgießen, ein paar Zweige Currykraut hinzugeben und kurz aufkochen. Sobald das Wasser brodelt, wird der Herd abgedreht und für 20 Minuten zugedeckt auf der abgedrehten Herdplatte unberührt stehen gelassen.
In dieser Zeit wird der Tofu in kleine Würfel geschnitten und die Pfifferlinge können geputzt werden. Hierfür sollen sie in reichlich warmem Wasser gewaschen werden. Danach wird etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzt und der Räuchertofu angebraten. In der Zeit können die getrockneten Tomaten in kleine Stücke geschnitten werden. Sobald der Tofu knusprig angebraten ist, werden die Tomaten hinzugegeben und mit etwas Cayennepfeffer gewürzt. Ich gieße gerne noch etwas von dem Öl in welches die Tomaten eingelegt waren hinzu. Die Pilze sollen recht groß bleiben, deshalb werden nur die größeren Exemplare halbiert und die etwas kleineren im Ganzen gelassen. Diese werden in die Pfanne hinzugemischt. Nun werden Oregano, Bohnenkraut und Thymian fein geschnitten und ein paar Zweige Currykraut im Ganzen (diese werden nach dem Kochen wieder entnommen) nach ein paar Minuten hinzugegeben. Durch das Wasser, das aus den Pilzen entweicht wird der Geschmack besser aufgenommen und nun kann alles bei geringer Hitze im Sud etwas köcheln.
Ist die Hirse gar und kein Wasser mehr rückständig, werden die Currykraut-Zweige hinausgenommen. Danach wird die Hafersahne beigemischt, mit Curcuma gewürzt und noch einmal kurz aufgekocht. Nachdem die Currykraut-Zweige aus der Pilzpfanne entnommen sind, wird die Hirse untergemischt. Nach ein paar Minuten kann das Pfifferling-Hirsotto auf zwei Tellern angerichtet und genossen werden.
Dazu passt z.B. Salat, Kohlgemüse, Spinat

INHALTSSTOFFE UND HEILKRÄFTE:

HIRSE:
enthält: Eisen, Magnesium, Silizium, Calcium
Heilkraft: stärkt Haare, Fingernägel, Bindegewebe, Knochen und Gelenke, verbessert das Hautbild

PFIFFERLING:
enthält: Eiweiss, Ballaststoffe, Kalium, Eisen, Beta-Carotin, Selen, Vitamin B, Zink
Heilkraft: stäkt das Immunsystem, Senkung des Herzinfarktrisikos, aktiviert Schilddrüsenhormone

TOFU:
enthält: Eiweiss, Vitamin E, Eisen, Magnesium, Kupfer, Calcium, Kalium
Heilkraft: senkt Krebsrisiko, schützt vor Demenz

OLIVENÖL:
enthält: einfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Antioxidantien
Heilkraft: senkt schlechtes Cholesterin, wirkt vorbeugend bei Gallensteinbildung, senkt das Risiko von Tumorenbildung, wirken Übergewicht, Bluthochdruck und Schlaganfallgefahr entgegen

CURRYKRAUT:
enthält: ätherische Öle, Bitterstoffe
Heilkraft: Linderung bei Erkältungen, nervösen Unruhen oder leichten Depressionen, wirkt krampflösend, entzündungshemmend und entgiftend

BOHNENKRAUT:
enthält: ätherische Öle wie Thymol und Carvacrol, Bitterstoffe
Heilkraft: wirkt basisch, daher entsäuernd, antibakteriell, krampflösend hilft bei Magenschmerzen

OREGANO:
enthält: hoher Antioxidantiengehalt, sekundären Pflanzenstoffe wie Thymoquinon, Rosmarinsäure und Thymol
Heilkraft: Fiebersenkend, antibakteriell, hilft bei Erbrechen und Bauchkrämpfen, wirkt bei Pilz-Infektionen und Atemwegserkrankungen

THYMIAN:
enthält: Omega-3-Fettsäuren, Kalzium, Eisen, Vitamin C, Thymol, Carvacrol
Heilkraft: wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, hilft bei Bluthochdruck und Diabetes

CAYENNEPFEFFER:
enthält: Vitamin C, Caspaicin
Heilkraft: wirkt durchblutungssteigernd, hilft bei Magengeschwüren, regt den Stoffwechsel an, wird bei Prostatakrebs angewandt, stärkt Potenz und Libido

CURCUMA:
enthält: Vitamin B6, B12, Folsäure
Heilkraft: wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, findet Anwendung bei Leber-, Atemwegserkrankungen oder Darmentzündungen, leitet Quecksilber aus

Advertisements

3 Kommentare zu “Pfifferling-Hirsotto

  1. Pingback: Thymian-Zucchini mit schwarzem Sesam | veganriot

  2. Pingback: 1 Jahr veganriot | veganriot

  3. Pingback: Veganriot – gesunde, vegane und basische Rezepte – schaut mal rein! – L I C H T E R S C H E I N . C O M

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s