Hauptgerichte

Falafel

vegan – laktosefrei – low carb – eifrei – sojafrei

Falafel sind wohl jedem Veganer bekannt. Sie bestehen aus Kichererbsen, die viele gesunde Eigenschaften mit sich bringen. Sie enthalten jede Menge Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und sind so schön vielseitig einsetzbar. Diese Falafel sind mir richtig gut gelungen. Die Gewürze harmonieren perfekt und die Konsistenz war genau wie sie sein sollte. Mein Mann hat geschwärmt. 🙂 Und das obwohl ich ihn in der Küche als meinen sexy Assistenten eingespannt habe. 😛

ZUTATEN FÜR 8 STÜCK:
Zubereitungszeit: 20min.

200g Kichererbsen
1/2 gelbe Rübe
1 TL Curry
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Paprika edelsüß
1/2 Bund glatte Petersilie
1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1/4 TL Salz
1/4 TL weißer Pfeffer
1 MS Backpulver
25g Dinkelmehl
1 EL Sesam
1 EL Brösel
Öl zum Frittieren

falaffel.jpg

UND SO WIRDS GEMACHT:
Wenn frische Kichererbsen verwendet werden, müssen sie mindestens 12-24 Stunden in Wasser eingeweicht werden und danach für etwa 1 Stunde gekocht werden. Kommen Kichererbsen aus der Dose zum Einsatz, so werden diese einfach abgespült und trockengeschupft. Danach werden die Gewürze und die gehackte Petersilie untergerührt und mit dem Pürierstab bearbeitet. Sind noch Kichererbsenstückchen darin stört das wenig. Die gelbe Rübe wird sehr fein gerieben und gemeinsam mit dem Sesam und dem Mehl in den Teig hineingearbeitet. Dann heißt es kneten. Brösel mit Sesam mischen und 8 kleine Bällchen formen, die daraufhin darin gewälzt werden. Bei mir wurden sie etwas flach gedrückt, damit ich nicht so viel Öl verwenden muss. Falafel in heißem Öl frittieren und frisch servieren.
Dazu passt: Fladenbrot oder Naan, Joghurtsauce, Salat, Reis, Kartoffeln,…

INHALTSSTOFFE UND HEILKRÄFTE:

KICHERERBSEN:
enthält: Vitamin A, B, C, E, Eiweiß, Eisen, Kupfer, Zink, Magnesium, Folsäure, Ballaststoffe
Heilkraft: regulieren den Blutzuckerspiegel, verbessern die Verdauung, haben positive Wirkungen auf Herz- und Kreislauf, schützt vor freien Radikalen, hilft gegen Diabetes

KAROTTEN:
enthält: Beta-Carotin, Falcarinol
Heilkraft: beugt Krebsrisiko vor, hilft bei Bluthochdruck und Diabetes, stärkt das Sehvermögen

SESAM:
enthält: Calcium, Omega-6-Fettsäure, Eiweiss, Vitamin A, B1, B2, B3, E, Methionin, Cystein, Taurin, Magnesium, Eisen, Zink, Selen
Heilkraft: senkt den Blutdruck, wirkt positiv auf Darmschleimhäute und Cholesterinspiegel, beugt Gallensteine vor, verbessert das Hautbild, stärken Bindegewebe, Nägel und Haar, stärkt das Immunsystem

CURCUMA:
enthält: Vitamin B6, B12, Folsäure
Heilkraft: wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, findet Anwendung bei Leber-, Atemwegserkrankungen oder Darmentzündungen, leitet Quecksilber aus

CAYENNEPFEFFER:
enthält: Vitamin C, Caspaicin
Heilkraft: wirkt durchblutungssteigernd, hilft bei Magengeschwüren, regt den Stoffwechsel an, wird bei Prostatakrebs angewandt, stärkt Potenz und Libido

CUMIN:
enthält: Ätherische Öle
Heilkraft: wirkt krampflösend, heilt Magenbeschwerden, lässt scharfes Essen besser verdauen, reinigt das Blut, unterstützt die Funktion von Leber und Nieren, wirkt Blähungen entgegen, senkt das Krebsrisiko, entgiftet, senkt das Risiko von Pilzbefall, verbessert die Knochendichte, hilft bei Husten, wärmt

PETERSILIE:
enthält: Chlorophyll, Vitamin A, B1, B2, B3, B4, B5, B6, B12, C, K, Beta Carotine, Folsäure, Phosphor, Eisen, Mangan, Kalium, Calcium, Magnesium, Schwefel
Heilkraft: reinigt das Blut, entgiftet, hilft gegen Sodbrennen, verbessert die Nährstoffaufnahme, wirkt Völlegefühl entgegen, stärkt Knochen und Zähne, bekämpft Erschöpfungsgefühl, senkt Cholesterinspiegel, reguliert das Hormonsystem

PAPRIKA:
enthält: Vitamin A, B, C, Zink, Calcium, Magnesium, Kalium, Flavonoide, Carotine
Heilkraft: wirken gegen Migräne oder Hexenschuss, schützen Herz- und Kreislauf

DINKEL:
enthält: Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Eiweiss, Ballaststoffe, Kalium, Vitamin B, E, Calcium, Mangan, Kupfer, Zink
Heilkraft: setzt Serotonin frei und sorgt so für eine bessere Laune, unterstützt die Verdauung

Advertisements

7 Kommentare zu “Falafel

    • Es ist nur sehr wenig Dinkelmehl und Brösel dabei. Der Rest ist LC, ohne habe ich es auch schon probiert, aber da sind mir die Falafel in der Pfanne komplett zergangen, bis ich einen Brei hatte. Du kannst sie auch ohne Mehl, Brösel und Öl machen und zwar im Backofen. Das wird auch, allerdings werden sie nicht so knusprig sondern doch etwas sehr weich in der Mitte. Sind allerdings auch gut, nur anders. Diesmal wollt ich einfach dass sie was werden, drum die kleine Sünde :3

      Gefällt mir

  1. Pingback: Indischer Abend und vegane Joghurtsauce | veganriot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s