Hauptgerichte

Rotkraut mit Äpfeln, Maroni und Salbei

vegan – laktosefrei – glutenfrei – basisch – low carb – fettarm

Rotkraut gilt als das Antiagingmittel das von Innen heraus jung hält. Außerdem soll es dabei helfen, Krebs vorzubeugen und zu bekämpfen. Rotkraut enthält viele Vitamine und Mineralien, die bei geringer Hitze am besten erhalten bleiben, daher sollte das Rotkraut nicht zu hoch erhitzt werden. Dazu gibt es eines der gesündesten Naschereien überhaupt, Maroni. Süßlich und vielseitig einsetzbar. Gerne verwende ich sie in Süßspeisen um das Mehl zu ersetzen, in dem Fall habe ich sie im Ganzen dem Rotkraut zugefügt.

ZUTATEN FÜR 2 Personen:
Zubereitungszeit: 20min.

350g Rotkraut
50g Maroni (gegart)
1 kleiner Apfel
20 Blätter frischer Salbei
25g Staudensellerie
30g Knollensellerie
Saft von 2 Orangen
1 MS Piment
1 MS Muskat
1 MS Zimt
1 MS Nelken gemahlen
eine Prise Cayennepfeffer
eine Prise Salz und Pfeffer
1 EL Kokosöl

rotkrautmaroni

UND SO WIRDS GEMACHT:

Rotkohl waschen und in Streifen schneiden, Staudensellerie und Knollensellerie zu sehr feinen Stückchen verarbeiten, Apfel schälen, entkernen und würfelig schneiden. Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen und den Sellerie darin kurz anrösten, bevor das Rotkraut dazu kommt. Mit Wasser auffüllen, sodass das Kraut schön bedeckt ist und Gewürze und Apfelstücke hinzufügen. Orangen pressen und den Saft ebenfalls eingießen. Salbeiblätter zugeben und Wasser reduzieren lassen, jedoch auf sehr niedriger Flamme. Die Maroni werden im Ganzen zum Schluss zugefügt und untergemischt. Danach auf sehr niedriger Flamme etwas köcheln lassen, anrichten und genießen.

INHALTSSTOFFE UND HEILKRÄFTE:

ROTKRAUT:
enthält: Pro-Vitamin A, Vitamin B1, B2, C, K, Eisen, Eiweiß, Folsäure, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Flavonoide, Glucosinolate, Selen, Ballaststoffe
Heilkraft: senk den Blutdruck, wirkt krebsvorbeugend, durchfiltert die Nieren, reguliert die Verdauung, schützt die Zellen, verzögert den Alterungsprozess

MARONI:
enthält: Kalium, Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamin B1, B2, B3, B6, C, E, Flavonoide, Lignane, Calcium
Heilkraft: senken Stress, liefern Energie, schützen vor Heißhungerattacken, regulieren Herzschlag und Blutdruck, neutralisieren überschüssiges Natrium im Körper, stärkt das Immunsystem, verringert Cellulite, reduziert das Risiko von Schlaganfällen, senkt schlechten Cholesterin, kurbelt die Fettverbrennung an, entsäuern, beugen Krebsrisiko vor, stärken die Knochen

ÄPFEL:
enthält: Provitamin A, Vitamin B1, B2, B6, C, E, Phosphor, Calcium, Magnesium, Eisen, Niacin, Folsäure, Kalium, Eisen, Flavonoide, Jod
Heilkraft: liefern Energie, stärken die Zähne, binden Schadstoffe und leiten sie aus, senken den Cholesterinspiegel, unterstützen den Abnehmerfolg, entgiften den Organismus, beugen Krebs vor, wirken sich positiv auf Lunge und Bronchien aus

SALBEI:
enthält: Magnesium, Eisen, Gerbstoffe, Triterpene, Flavonoide, Steroide
Heilkraft: wirkt antibakteriell und schweißhemmend, heilt Mund und Rachen, wirkt krampflösend, tötet Bakterien

ORANGEN:
enthält: Vitamin B, C, Folsäure, Eisen, Phosphor, Flavonoide, Terpene
Heilkraft: stärken das Immunsystem, wirken dem Alterungsprozess entgegen, schützen vor Infektionen, sorgt für eine schöne Haut, regt den Fettstoffwechsel an, senken den Cholesterinspiegel, entgiften

STAUDENSELLERIE:
enthält: Calcium, Kalium, Magnesium, Pantothensäure, Ballaststoffe, Eiweiß, Eisen, Vitamin A, B, C, E

Heilkraft: schützt den Magen, hilft beim Abnehmen, entschlackt, ist entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem, regt Nierenfunktionen an, senkt den Blutdruck, wird gegen Rheuma und Gicht angewandt, kräftigt Herz- und Kreislauf, senkt das Krebsrisiko

KNOLLENSELLERIE:
enthält: Calcium, Kalium, Carotinoide, Eisen, Vitamin C und B

Heilkraft: schützt den Magen, stärkt das Immunsystem, regt Nierenfunktionen an, senkt den Blutdruck

PIMENT:
enthält: Phenolen, Gerbstoffe, Ätherische Öle

Heilkraft: wirken Appetit anregend, kurbeln die Verdauung an, schützen den Magen

MUSKATNUSS:
enthält: ätherische Öle, Lignane
Heilkraft: stärkt die Nerven, reguliert die Verdauung, unterstützt Leber, Magen und Galle, hilft bei Gicht oder Schlafstörungen, wirkt Menstruationsfördernd und zugleich krampflösend

ZIMT:
enthält: Zimtaldehyd, Eugenol
Heilkraft: desinfisziert, entgiftet, wirkt beruhigend und stimmungsaufhellend, fördert die Durchblutung, ist schmerzstillend, hilft bei Verdauungsbeschwerden, Rheuma und Kreuzschmerzen und wird bei Erkältungskrankheiten eingesetzt, unterstützt den Kreislauf und wirkt Beschwerden in den Wechseljahren entgegen

NELKEN:
enthält: Ätherische Öle, Flavonoide, Gerbstoffe
Heilkraft: regen den Appetit an, verschaffen Abhilfe bei Muskel-, Glieder-, Gelenk- oder Rückenschmerzen, beruhigen die Nerven, unterstützen die gesunde Verdauung, helfen bei Übelkeit und Magenschmerzen, sind krampflösend und schmerzstillend, wirken antifugizid

CAYENNEPFEFFER:
enthält: Vitamin C, Caspaicin
Heilkraft: wirkt durchblutungssteigernd, hilft bei Magengeschwüren, regt den Stoffwechsel an, wird bei Prostatakrebs angewandt, stärkt Potenz und Libido

KOKOSÖL:
enthält: Laurinsäure, Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer
Heilkraft: reduziert Körperfett, bekämpft Viren und Pilzinfekte, versorgt das Gehirn mit Energie und schützt so vor Alzheimer

Advertisements

3 Kommentare zu “Rotkraut mit Äpfeln, Maroni und Salbei

  1. Pingback: Kartoffelknödel mit Linsen-Champion-Maronifüllung in braunem Saft mit Tofu | veganriot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s